www.norwegen-reisetipps.de

Impressum

Sehenswürdigkeiten in Norwegen

Einen kurzen Überblick über die Sehenswürdigkeiten in Norwegen zu gewinnen, ist alles andere als einfach. Das nördlichste Land Europas besticht durch seine natürliche Vielfalt und bietet darüber hinaus attraktive Städte. Das absolute Highlight des Landes sind sicherlich die eindrucksvollen Fjorde, die sich über mehrere Regionen Norwegens erstrecken. Dieses Naturspektakel sollte jeder mindestens einmal in seinem Leben gesehen haben.

Die Natur als Sehenswürdigkeit in Norwegen

Wenn Norwegen für etwas bekannt ist, dann ist es die unglaubliche natürliche Vielfalt. In vielen Teilen des Landes gibt es Orte, die absolut sehenswert sind. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sollen hier folgend vorgestellt werden.

Das Felsplateau Preikestolen

Ein wirklich einmaliges Erlebnis ist eine Wanderung über den Preikestolen. Das Felsplateau ist international bekannt und besticht durch wunderschöne Aussichtspunkte. Laut dem Magazin Lonely Planet handelt es bei dem Felsplateau in Norwegen sogar um eines der spektakulärsten Naturdenkmäler der Welt.

Durch eine bessere touristische Infrastruktur ist der Preikestolen mittlerweile deutlich einfacher zu erreichen.
Entsprechend besuchen mittlerweile mehr als 300.000 Menschen im Jahr das wunderschöne Felsplateau. Wer den Preikestolen und den traumhaften Ausblick über den Lysefjord voll genießen will, sollte eine mehrstündige Wanderung unternehmen. Diese ist zwar ohne Zweifel anstrengend, das Panorama entschädigt allerdings für den Aufwand. Mittlerweile ist es zudem möglich, das mehr als 10.000 Jahre alte Bergmassiv „von unten“ zu besuchen. Reedereien bieten Rundfahrten durch den Lysefjord an. Eine ähnlich attraktive Alternative stellt der Geirangerfjord dar.

Der Sognefjord

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Norwegen gehört sicherlich nicht nur ein einziger Fjord. Dennoch gilt besonders der Sognefjord als einer der Orte in Norwegen, die man unbedingt gesehen haben sollte. Es handelt sich dabei um den längsten und eindrucksvollsten Fjord des Landes. Das bestätigen auch zahlreiche Reise-Magazine. Doch nicht nur der Sognefjord an sich gilt als wunderschön, einzigartig ist auch die Vielfältigkeit der Möglichkeiten. Wer mit einem Schiff über den Fjord fährt, kann auch die vielen außergewöhnlichen Seitenarme genießen. Auch die charmanten Dörfer entlang des Fjords laden zum Verweilen und Genießen ein. Natürlich kommen darüber hinaus auch sportliche Aktivitäten nicht zu kurz. Für Abenteuerlustige ist der Sognefjord entsprechend ohne Zweifel eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Norwegen.

Die Bergkette Romsdalseggen

Der Preisestollen ist ohne Zweifel eindrucksvoll, doch der vielleicht schönste Ausblick der Welt ist an der Bergkette Romsdaleggen zu finden. Besonders erfahrene Bergsteiger und Bergwanderer kommen an dieser Sehenswürdigkeit voll auf ihre Kosten. Die Strapazen werden dabei mit außergewöhnlichen Ausblicken auf die traumhafte Natur- und Bergwelt Norwegens belohnt. Auf Grund der schwierigen Bedingungen sollte ein Trip nach Romsdaleggen allerdings ausschließlich im Hochsommer unternommen werden.

Die Atlantikstraße

Eine Straße als eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Norwegens? Was im ersten Moment jetzt nicht gerade realistisch klingt, ist bei der Atlantikstraße der Fall. Die eindrucksvolle Straße schlängelt sich entlang verschiedener Meerengen und besteht insgesamt aus sieben Brücken. Von einer jeden kann man einen brillanten Ausblick auf die Naturgewalt genießen. Da wird das Autofahren schnell zur Nebensache. Natürlich gibt es mittlerweile auch zahlreiche Aussichtspunkte, an denen man anhalten kann. So darf auch der Fahrer das Panorama in vollen Zügen genießen.

Die Lofoten

Die insgesamt 80 Inseln der Lofoten sind die vielleicht schönste Inselkette der Welt. Wenngleich die Malediven sicherlich bekannter sind, macht die Lofoten genau diese Unbekanntheit aus. Die Inseln liegen weit entfernt vom Rest des Kontinents und sind nur sehr dünn bevölkert. Das ermöglicht es, die Natur hautnah zu erleben und teilweise stundenlang keiner anderen Menschenseele zu begegnen. Auch das einfache Leben in den kleineren Städten auf den Lofoten sollte man erlebt haben. Bunte Häuser, enorme Gastfreundschaft und gutes Essen machen die Lofoten aus.

Die Flamsbahn

Zu den interessanten Sehenswürdigkeiten in Norwegen gehört auch die Flamsbahn. Besonders Bahn-Fans kommen bei dieser urigen Tour durch Norwegen voll auf ihre Kosten. Die Bahnstrecke hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einer Touristenattraktion entwickelt, da sie entlang zahlreicher Fjorde führt. Das Wasser-Panorama, das man auf der Fahrt mit der Flamsbahn erleben kann, gilt weltweit als einzigartig. Wenig überraschend ist die Flamsbahn laut unabhängigen Beobachtern eine der zehn schönsten Bahnstrecken Europas sowie eine der 25 schönsten Fahrtwege der Welt. Die im Jahr 1924 gebaute Strecke zwischen Myrdal und Flam bietet Norwegen-Reisenden den Vorteil gleich mehrere Fjorde auf einmal zu bewundern. Dadurch ist die Flamsbahn auch für all diejenigen eine gute Möglichkeit, das Land zu sehen, die etwas weniger Zeit für ihre Tour durch Norwegen mitbringen.

Die Städte in Norwegen

Norwegen besteht zwar zu großen Teilen aus Natur, doch auch die Metropolen sind durchaus sehenswert. Dabei ist es eigentlich sogar schon übertrieben von Metropolen zu sprechen, denn alle Städte in Norwegen fühlen sich eher wie eine Kleinstadt an. Gerade deshalb gehören Städte wie Bergen, Oslo oder Trondheim auch zu den Sehenswürdigkeiten des Landes. Eine jede Stadt hat den lokalen und historischen Charme früherer Zeiten bewahrt und bezirzt Gäste auch heute noch mit einer Mischung aus Gastfreundschaft und Historie.

Besonders das Hafenviertel Bryggen in Bergen gilt als absolut sehenswert. Die schmalen Gassen, die aus dem Jahr 1360 stammen, wurden sogar zum UNESCO Weltkulturerbe erhoben. Dass sich ein Besuch dieser Sehenswürdigkeit lohnt, steht entsprechend außer Frage. Nirgendwo sonst kann man die große Handelstradition Norwegens besser erleben als in Bryggen. Insgesamt 61 Gebäude stehen unter Denkmalschutz, zudem erwartet Besucher eine Auswahl an zahlreichen interessanten Museen.

Auch in der Hauptstadt Oslo kommen Touristen nicht zu kurz. Die Stadt selbst hat zwar nicht ganz den Charme des historischen Bergens, bietet aber dennoch zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten wie das historische Rathaus oder die weltbekannte Skisprung-Schanze Holmenkollen. Auch das königliche Schloss sollte man gesehen haben, wenn man Norwegen bereist. Darüber hinaus gibt es in Oslo noch zahlreiche Museen, welche die Kultur Norwegens in all ihren Facetten erklären.

Neben Oslo und Bergen bieten sich besonders Alesund, Tromso, Trondheim und Stavanger als Reiseziele an. Die kleineren Städte haben allesamt ihren historischen Charme bewahrt und bieten neben interessanten alten Gebäuden auch eine Auswahl an wunderschönen Sakralbauten. Das beste Beispiel dafür ist die eindrucksvolle Eismeerkathedrale in Tromso.

Norwegen ist ein Reiseziel für jedermann

Die vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Norwegen zeigen deutlich: Ein Trip in den hohen Norden lohnt sich für jeden. Ob Naturfreund oder Architektur-Fan, in Norwegen fühlt sich jeder wohl.

Weiterführendes

https://www.visitnorway.de
Das offizielle Tourismusportal Norwegens.


Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.